+43 (0)123 660-50-60 support@proserver1.at

Architekturforum Oberösterreich

 

Das afo architekturforum oberösterreich versteht Baukultur in vielfältigen Bezügen zu Interessens- und Anspruchsgruppen in unserer Gesellschaft. Die gebaute Umwelt schafft Lebens-, Wirtschafts- und Kulturräume für Menschen. Daher steht Architektur in einer besonderen Verantwortung.

Im Spannungsfeld vielfältiger Ansprüche und Interessen aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur versteht sich das afo als Forum für Diskurse rund um alle raumspezifischen Themen, von der Gestaltung der gebauten Umwelt über Stadtentwicklung bis zu Kulturlandschaften. Ausgehend von den Räumen in der ehemaligen Volksküche wirkt das afo durch Vorträge, Ausstellungen, Symposien, Exkursionen usw.

Entsprechend seinem Selbstverständnis unterstützt der Verein im Rahmen seiner Möglichkeiten alle Aktivitäten in Oberösterreich, die den Diskurs für einen zeitgemäßen Umgang mit Architektur forcieren, steht auch Projekten von engagierten StudentInnen offen und bietet Raum für Disziplinen am Rand der eigenen Disziplin.

Das afo sieht sich als Teil eines Netzwerkes einer offenen und lebendigen Szene, insbesondere im Austausch mit anderen Kultur- und Bildungseinrichtungen, Architekten, Kunst- und Kulturschaffenden. Das afo ist Teil der Architekturstiftung Österreich und seit 2018 Mitglied der KUPF Kulturplattform Oberösterreich.

Mehr dazu auf afo.at

 

Wir & afo

  • Nextcloud
  • Mailhosting
  • Domainregistrar

 

 

 

 

 

Kulturformen

KULTURFORMEN verstehen sich als Drehscheibe für Kunst im Kontext von kognitiver und mehrfacher Beeinträchtigung. Sie widmen sich der Entdeckung, Förderung und Reflexion von Kreativität von KünstlerInnen mit kognitiver Beeinträchtigung und unterstützen deren künstlerische Ausdruckmöglichkeiten im Sinne einer ganzheitlichen Weiterentwicklung.

Ein breites Spektrum an künstlerischem und kreativem Schaffen in geeigneter Weise einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und somit Menschen mit Beeinträchtigungen eine entsprechende Reputation zu ermöglichen, haben KULTURFORMEN als eine ihrer zentralen Aufgaben definiert. Somit kommt der Organisation verschiedenster Werkschauen im In- und Ausland besondere Bedeutung zu.

Gleichzeitig engagieren sich KULTURFORMEN für die Veranstaltung inklusiver Workshops im Kunst- und Kulturbereich. Auf diesem Wege sollen KünstlerInnen mit und ohne Beeinträchtigung zusammengeführt und im Sinne der Inklusion ein Diskurs über vermeintliche Barrieren hinweg angeregt werden. Gemäß diesem Selbstverständnis haben KULTURFORMEN ein Archiv für die entstandenen Werke der bildenden Kunst installiert und bemühen sich um eine wissenschaftliche Bearbeitung der Sammlung. 

Kunst gibt und macht Sinn. Sie bereichert das Leben und spiegelt Werthaltungen einer Gesellschaft wider, die sie wiederum prägt. Kunst und im weiteren Kontext Kultur prägen die Identitäten und sind in der Lage, Brücken zwischen den Menschen zu bauen. Kunst und Kultur gestalten Begegnungen und erlauben Menschen andere Perspektiven.

Gerade Menschen mit Beeinträchtigungen erfahren in der künstlerischen Arbeit eine Möglichkeit, ihre Beeinträchtigungen hintanzustellen und als Menschen mit unterschiedlichsten persönlichen Fähigkeiten in den Vordergrund zu treten. So leisten die KULTURFORMEN über ihren künstlerischen Auftrag hinaus einen wichtigen sozial-politischen Beitrag. 

Mehr dazu auf kulturformen.at

 

 

Wir & Kulturformen

  • Domainregistrar

 

 

Verein Kleinwasserkraft Österreich

Kleinwasserkraft Österreich vertritt die Interessen der Kleinwasserkraftwerksbranche (Kleinwasserkraftbetreiber, -planer und -zulieferindustrie), ist als gemeinnütziger Verein nach dem Vereinsgesetz organisiert und finanziert sich aus den Beiträgen von rund 1.000 Mitgliedern.

Wasserkraft ist aktiver Klimaschutz und das Rückgrat der erneuerbaren Stromerzeugung in Österreich. Kleinwasserkraftanlagen (Anlagen mit einer Engpassleistung bis 10 MW) leisten einen beachtlichen Beitrag. Sie haben einen hohen Stellenwert für die Versorgungssicherheit durch dezentrale Energieversorgung und für die Regionalwirtschaft durch die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen beim Bau, bei der Erweiterung und der Revitalisierung von Anlagen.

Mehr dazu erfahren Sie auf kleinwasserkraft.at

Und wer sich noch ein bisschen schlauer machen möchte der/die sollte sich unbedingt den 14/15.06.2019 vormerken – Tag der Kleinwasserkraft 2019. Kraftwerksanlagen aus ganz Österreich öffnen ihre Pforten und ermöglichen einen einmaligen Blick hinter die Kulissen der sauberen Stromerzeugung. Gleichzeitig öffnen zahlreiche Zulieferbetriebe Ihre Türen und bieten die Chance noch tiefer in die nachhaltige Energieproduktion einzutauchen. Erleben Sie eine spannende Reise in die Welt der Wasserkraft. Während zahlreichen Führungen und Gesprächen mit den Kraftwerksbetreiberinnen und Kraftwerksbetreibern erfahren Sie alles Wissenswerte über die erneuerbare Energiequelle der Kleinwasserkraft.

 

 

Wir & Kleinwasserkraft Österreich

  • Domainregistrar
  • managed WordPress hosting
  • Nextcloudhosting

 

 

qoncept – an innovative and dynamic company for the digitization of manufacturing processes

We are qoncept …

… an innovative and dynamic company for the digitization of manufacturing processes. We love and live metallurgy and particularly the production of steels and non-ferrous metals.

 
BlauerPunkt04

We can look back on many years of experience in the metals industry where our passion, the combination of the two engineering disciplines of software development and metallurgy, began.

 
 
OrangePunkt04

We speak the language of the users from the metals industry as well as the language of software suppliers and developers.

 
 
GrünePunkt04

We partner by sharing our expertise in all fields of software engineering, from the analysis of the current situation up to the final implemented software.

 
 
GelberPunkt04

We focus on helping our clients understand the world where „traditional metallurgy“ meets the state-of-the-art industrial software.

 
 

Many companies are currently facing the trend-setting question as to what extent the course must be laid today for the use of Industry 4.0 components. In order to answer this question, the different technologies and components of Industry 4.0 must first be understood and transferred to the respective industry.

 
 

This is what we do:
Collect, analyze and understand software requirements for the metals industry. Designing, developing and implementing solutions together with our customers and based on state-of-the-art methods.

Solutions that can be implemented efficiently to rapidly achieve an added value.

 

Wir & qoncept

  • Hosted VOIP PBX
  • Managed WordPress Hosting
  • Nextcloud Hosting
 

NACHT DER VIELFALT- Der Volkshilfe Ball

AND_I – Andreas Eberharter

about andreas eberharter

Trained as a goldsmith and sculptor, Andreas Eberharter began his career as an assistant to the renowned artists Anna Heindl, Manfred Wakolbinger and Eva Schlegel. Since 1992 he has been working as a freelance artist in Vienna. In 2001, Eberharter founded the label AND_i with which he has met worldwide success. Andreas Eberharter was named for numerous awards like the Vienna Fashion Awards (“best accessories designer” // 2010 and “best designer branding” // 2012) and the Mercur Innovation Award (“creativity” // 2011).

The participation of AND_i in the Thierry Mugler Men Show in 2009 attracted international attention. The eyepatch that Lady Gaga used in her video „Paparazzi“ soon became a cult object. Meanwhile the jewelry and accessories of AND_i are counted among the must haves of the international fashion scene, stars like Stars wie Milla Jovovich, Kiera Chaplin, Kesha, Kat Graham, Tarkan, Beyonce and Lindsay Lohan are amongst his fans.

https://and-i.com

Wir & AND_I

  • Managed WordPress Hosting
  • Newsletter Server
  • WordPress Helping Hands